Steengroeve Winterswijk, Bredevoort Boekenstad en meer

Nationalpark Winterswijk

Wie oben angedeutet, können Sie sich in Winterswijk und Umgebung bestens erholen. Der Campingplatz ’t Hilgelomeer ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Zum Beispiel in den Nationalpark Winterswijk, gelegen an der Grenze zu Deutschland. Kennzeichnend ist die typische Flur- und Eschenlandschaft der östlichen Niederlande, mit kleinen Parzellen und einem bunten Durcheinander von Feldern, Weiden, Resten des Hochmoors und kleinen Wäldern. Sie wähnen sich in eine vergangene Zeit versetzt: Dieses Gebiet ist vom Fortschritt verschont geblieben. Sie erfahren hier noch Ruhe, Raum und die Stille über den Lauten der Natur.


Steinbruch Winterswijk

Ein Besuch des großen, offenen Steinbruchs bei Ratum – Steinbruch Winterswijk − ist gewiß die Mühe wert. Die geologische Vergangenheit ist hier noch greifbar. Dies ist neben Südlimburg die einzige Gegend in den Niederlanden, wo tertiäre Ablagerungen an oder nahe der Oberfläche zu sehen sind.


Die Dörfer und Städte

Obgleich Winterswijk und Lichtenvoorde heutzutage die größten Orte sind, spielten in früheren Zeiten Bredevoort und in geringerem Maße Aalten eine wichtige Rolle. Wenn Sie Bredevoort besuchen, erinnern die Große Gracht und die Molenbastion noch an die Tatsache, daß Bredevoort einst eine Festungsstadt war. Im Mittelalter wohnten hier die Burgmannen, die Verteidiger des Schlosses zu Bredevoort. Die Herren von Bredevoort machten aus dem früheren Bollwerk eine heftig umkämpfte Festung. Von 1326 bis 1795 war diese Festung die Hauptstadt der Herrschaft Bredevoort, des Gebietes der heutigen Gemeinden Aalten, Dinxperlo und Winterswijk.


Bücherstadt Bredevoort

Gegenwärtig steht der Kern von Bredevoort unter Denkmalschutz und ist die Stadt vor allem als Bücherstadt bekannt. Sie finden hier zahllose Antiquariate und Büchermärkte. Wenn Sie Bücherwurm oder sammler sind, dürfen Sie in Ihren Ferien die Bücherstadt Bredevoort sicher nicht auslassen.

Außerdem können Sie andere historisch-architektonisch wichtige Elemente genießen, wie die vielen Bauernhöfe, Wassermühlen, Klöster, Kapellen und das einzige Relikt aus dem Zeitalter der Industrialisierung: die Trikotfabrik in Winterswijk. Ziemlich viele Bauernhöfe sind sogenannte Scholtehoeves, die früheren Wohnstätten einflußreicher Bauern, die oft als Schultheiß fungierten.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, hilft man Ihnen bei der Rezeption des Campingplatzes ’t Hilgelomeer gern weiter!

Zurück